Gelong Dao und Escrima

  

Trainingsangebote

Gelong Dao und Escrima praktizieren wir in unserem Training unter dem Dach des Budokan Bad Rappenau (http://www.budokan-br.de).

Das Training erfolgt Montags von 19:00 bis 20:30 in der Mühltalhalle Bad Rappenau (Parkplatz Wagnerstraße). Unser Einzugsbereich reicht von Heilbronn, Neckarsulm, Bad Friedrichshall, Biberach über Bonfeld bis Siegelsbach, Hüffenhardt, Haßmersheim... 

... einfach mal für 2-3 Probetrainings vorbeischauen. Siehe auch "Specials".

  

Wir trainieren mit und ohne Stöcke, mit Safeties, Pratzen, Reifen, ….und lauter netten Menschen.

Wer Interesse hat, kann bei uns auch gerne Gürtelprüfungen ablegen, wir legen hierbei jedoch einen großen Wert auf Freiwilligkeit.  

Unsere Gruppe ist bunt gemischt und ohne Altersbeschränkung nach oben. Jugendliche von 14 bis 16 Jahren in Begleitung eines erwachsenen Trainingspartners sind gerne willkommen. Einzige Voraussetzung ist Spaß an moderater Bewegung und am Partnertraining.

 

Meisterprüfungen zum Schwarzgurt finden immer bei unserem Lehrer Alfred Gehlen statt. An dieser Stelle verweisen wir auf die Möglichkeit, einen Sporturlaub bei Alfred Gehlen zu buchen und unter seiner Anleitung intensiv in kleiner Gruppe zu trainieren und effektiv zu lernen. 

http://www.kampfsporturlaub.de/index-1.html

Das können wir jedem Kampfsport-begeisterten wärmstens empfehlen, egal ob Anfänger oder Fortgeschrittener.

 

Gelong Dao

Gelong Dao ist ein effektives Verteidigungssystem, welches alle Ebenen des wirklichen Kampfes und der Verteidigung umfasst. Von der Distanz bis zum Bodenkampf sowie der Verteidigung bewaffneter Angriffe, wird alles in einem Gürtelsystem trainiert (http://www.managerseminar.de/gtsystem.html). 

Es wurde von Alfred Gehlen aus dem Taekwon Do, Jiu Jitsu, JKD (Bruce Lee Jeet Kune Do), Judo und Inayan Escrima entwickelt (http://www.inayanmartialarts.com/ ). Aber auch effektive Techniken des Hayastan Fighting Systems (http://www.gokor.com/), Hapkido, Aikido, Karate, Thai Boxen, Sambo, Ringen und des Bodenkampfes fließen bis heute ein, so dass das System ständig weiter optimiert wird. 

 

Gehlen spraul escrima neurobic
Bad Münder: Alfred Gehlen in der Mitte mit Lea und Sophie Spraul

Die Basis des Gelong Dao ist die Jahrhunderte alte asiatische Philosophie und Kampfkunst in Synthese mit den neuen Erkenntnissen aus der Psychologie und des modernen Stressmanagements. 

Das Gelong Dao legt Wert auf eine ganzheitlichen Trainingsmethode, der praktischen Umsetzung asiatischer Kampf- und Verteidigungstechniken in den beruflichen Alltag und ins tägliche Leben und der Erhaltung und Steigerung geistiger und körperlicher Fitness. 

 

Alfred Gehlen hat aus seiner langjährigen Escrima-Praxis heraus die Stilrichtung Neurobic geschaffen und patentiert. Neurobic ist aktives Körpertraining, das durch viele über Kreuz laufende Bewegungen die neuronalen Vernetzungen im Gehirn aufbaut und trainiert (siehe: GEO 06/2006 S.183,www.neurobic.de/Presse/geo200606.pdf,http://www.neurobic.de/presse.html 

und http://www.neurobic.de/).

Der  Spaß an der Ausführung entführt spielerisch aus dem Alltag, dabei wird wie „nebenbei“ Koordinations- und Konzentrationsvermögen geschult.

 

Escrima (Eskrima, Esgrima, Arnis, Kali, Neurobic, Filipino Martial Arts)

Training

Der Schwerpunkt liegt auf dem Training mit Doppelstöcken, Einzelstöcken, Schwert, Langstöcken und  Messern, aber auch ganz ohne Waffen wie Ringen, philippinisches Boxen und Treten. Auch sehr kurze Stöcke werden eingesetzt.

Durch spezielle Übungsformen wie z.B. die Flowdrills wird neben Kraft und Ausdauer sehr effektiv die Koordination geschult. 

Die Waffe ist die Verlängerung des Körpers und sollte mit zunehmendem Können nicht mehr als Fremdkörper empfunden werden. Die Kampfprinzipien und auch die wichtigsten Techniken können mit und ohne Waffen gleichermaßen effektiv und realistisch eingesetzt werden.  

 

Herkunft

Escrima ist eine Form der philippinischen Kampfsportarten, auch als Arnis oder Kali bekannt.Das Wort entstammt der spanischen Sprache, in der "la esgrima" das Fechten bezeichnet. Damals hatte das Wort „Fechten“ die Bedeutung des englischen „fighting“, also “kämpfen“. Das hat nichts mit dem heutigen „Sportfechten“ zu tun. 

Ebenso wie die philippinische Kultur von den Nachbarländern und spanischen Elementen beeinflusst wurde, so hat sich auch Escrima unter diesen Einflüssen zu einem selbständigen philippinischen Kampfsystem entwickelt.

Die von den Spaniern eingeführten Techniken des Schwertfechten waren durch die „Deutsche Schule“ des Mittelalters beeinflußt, so daß man im heutigen Escrima die effektiven Techniken der "Deutschen Schule" findet. Das spanische Wort „Esgrima“ stammt von dem Wort „Schirmen“ ab. (Siehe Schwertkampf)

Ähnlich wie die Entwicklung auf Okinawa, optimierten die Filipinos Escrima zum Überleben und es wurde während der jahrhundertelangen Besetzungen und Unterdrückungen (Spanien, USA, Japan) zu einer immer gefürchteteren, extrem effektiven Kampfkunst.

  

Unter allen Besatzern war das Stock- und Schwertfechten für die Filipinos offiziell verboten, es wurde jedoch im Geheimen praktiziert und weitergegeben. Auch hier hat das Üben als Tanzform eine besondere Bedeutung, weil von den Besatzern geduldet.

Noch bis vor wenigen Jahrzehnten bekämpften sich Anhänger rivalisierender Escrimastile und Familien. Eine Entscheidung wurde herbeigeführt, indem ein Kämpfer aufgab oder kampfunfähig wurde. Leider setzte auch hier etwa Mitte der 60er Jahre eine Kommerzialisierung ein, die mit dem Aussortieren der ursprünglich gefährlichen und gleichzeitig effektiven Techniken einherging.

Siehe auch: http://de.wikipedia.org/wiki/Eskrimahttp://www.modern-arnis.de/deutsch/index.shtml undhttp://www.filipino-fighting-arts.de/.

 

Quellen und mehr Details unter Bücher und Informationen. 

 

 

gelong dao gehlen münder budokan rappenau
Das Budokan Team bei ihrem Lehrer im Oktober 2015

 

Unser Lehrer Alfred Gehlen mit uns 2015

 

 

escrima budokan spraul stock koordination arnis
Escrima beim Budokan in Bad Rappenau
verteidigung bodenkampf gelong dao
Gelong Dao im Bodenkampf

 

koordination kondition sensorik spraul escrima
Koordination beim Aufwärmen im Montagstraining in Bad Rappenau

 

selbstverteidigung SV abwehr gehlen spraul
Montagstraining: realistische Selbstverteidigung

 

eskrima bodenkampf hebel wimpfen rappenau
beim Bodenkampf
Karate escrima rappenau wimpfen heilbronn spraul
Unser Lehrer Hilmar Fuchs bei uns im Budokan 2015

 

stock stockkampf spraul budokan
Escrimagruppe beim Feiern
spraul alfred gehlen gelong dao kampf sv
Unser Lehrer Alfred Gehlen und wir 2008
Neurobic escrima eskrima spraul münder sinawalis
Martin und Renate beim Neurobic-Training in Bad Münder

 

gelong dao werfen wurf SV technik
beim Bodenkampf
stock doppelstock drill flowdrill schlag
Stock gegen Reifen
selbstverteidigung wurf energy kraft
effektive Selbstverteidigung

 

gehler gelong dao escrima arnis neurobics wimpfen
Renate und Martin beim Training
gehlen spraul gelong dao escrima neurobics
Unser Lehrer Alfred Gehlen mit uns 2013

 

bodenkampf jitsu wimpfen spraul gelong dao
Renate und Martin auf dem Boden

 

 

Sophie spraul gelong dao alfred gehlen
Sophie Spraul nach erfolgreicher Prüfung zum 2. Dan mit unserem Lehrer Alfred Gehlen